Pressemitteilung

Gewaltfreies Training für Hund, Katze und Co.: Mit dem Clickern die Bindung stärken

Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Sie erheitern mit ihrer Art den sonst so tristen Alltag, verfügen über ein feinfühliges Gespür für Emitionen und Sorgen und entwicklen sich so schnell zum Seelentröster Pro. Natürlich funktioniert die Bindung zwischen Hund und Mensch nicht von Anfang an – das feine Band, die innere Verbindung muss erst geknüpft werden.
Jeder Hundehalter hat andere Regeln und einen anderen Sinn darin, was sein begleiter erlernen soll. Und auch für dieses Erlernen ist ein Training notwendig – ein Training, dass das tiefe Band verknüpft und die Beziehung zwischen Hund und Halter festigt.
Wie bei vielen anderen Dingen führen auch beim Hundetraining mehrere Wege nach Rom, doch ist wissenschaftlich bewiesen, dass das Clickertraining einen großen Effekt auf die lernfähigkeit des Tieres hat. Mit dem Launch von Clickertraining.de zum 11.09.2015 können sich nun Hundehalter und solche, die es werden wollen, sämtliche Informationen zur Thematik des Clickerns anlesen und sich einen ersten Einblick in die Trainingsmethodik abholen.


Wie es geht? Alle Anleitungen zum Clickertraining gibt es nun online!

Mit dem Launch der neuen Website erhalten Tierhalter nun die Chance, sich zur Trainingsmethodik zu belesen und zahlreiche Anleitungen zum richtigen Clickern zu erfahren. Tipps und Tricks zur Umsetzung, Ausrüstung und dem richtigen Einsatz des Trainings erfahren Interessierte Halter dort ebenso wie mögliche Fehler und weitere Möglichkeiten in der Umsetzung. Durch eine weitreichende Anleitung zum Thema kann jeder, noch so Unwissende, sich einfach und verständlich zur gewaltfreien Trainingsmethode belesen.


Nicht nur für den Hund ein wahrer Lerneffekt: Clickern für Pferde und Katzen ebenso sinnvoll

Die gewaltfreie Trainingsmethode des Clickerns eignet sich natürlich nicht nur für Hunde, sondern ebenso für lernfähige Tiere wie Katzen und Hunde. Mit Hilfe eines knackfroschartigen Gegenstandes wird ein belohnenswertes Verhalten markiert, wobei die Methode zunächst mit Leckereien unterstützt wird, um eine Verknüpfung zum Geräusch im Kopf des Tieres zu erbauen. Daran sieht man direkt, dass die Art des Trainings für zahlreiche Wesen geeignet ist. Das Tier wird beim Umsetzen von Aufgaben also nicht nur positiv bestärkt und belohnt, das Clickern wird zum Spaßfaktor für das Tier-Halter-Gespann und vertieft die Bindung in einem sehr liebevollen Maße.
Versuchen Sie es doch einfach selbst und erfahren Sie alles zum Thema Clickern bei clickertraining-anleitung.de

Pin It on Pinterest

Erzähl davon!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!